Header_Forellen
UnsereForellen_headline

Die Forellen können bei uns entweder in der Vesperstube direkt verzehrt werden (gebraten oder geräuchert) oder man kann sie in unserem Hoflädchen käuflich erwerben.

Die Öffnungszeiten des Hofladens sind an die der Vesperstube gekoppelt, also

Freitag von 16.00 bis 22.00 Uhr,
Samstag von 14.00 bis 22.00 Uhr und
Sonn- und Feiertag von 11.00 bis 21.00 Uhr.

Der Hofladen hat auch im Dezember geöffnet, und zwar täglich von 10.00 bis 17.00 Uhr (wie der Weihnachtsbaumverkauf). In diesem Jahr bis Samstag, 23.12., 18.00 Uhr. Vorbestellungen für Weihnachten nehmen wir gerne rechtzeitig entgegen (frische und geräucherte Forellen bitte mind. 3 Tage vorher).

Oster- und Weihnachtsfeiertage geschlossen!

Januar und Herbstferien sind Betriebsferien.

Sollten Sie zu anderen Zeiten Forellen benötigen, fragen Sie bitte rechtzeitig vorher an.
Außerdem weisen wir gerne darauf hin, dass Lebensmittel bei warmen Temperaturen bitte kühl transportiert werden sollten! Fisch ist ein leicht verderbliches Lebensmittel. Dies gilt auch für geräucherte Forellen oder Wurst.

Im Hoflädchen werden folgende Produkte angeboten:

  • Frische und geräucherte Forellen
  • Frische und geräucherte Lachsforellen (Achtung: Lebendgewicht ca. 1-1,2 kg, geräuchert rd. 250 g /Hälfte)
  • Geräucherte Forellenfilets (auf Vorbestellung)
  • Platten mit geräucherter Forelle und Lachsforelle (auf Vorbestellung)
  • Hausmacher Wurst und Schinken
  • Dosenwurst (Leberwurst, Blutwurst, Bratwurst, Schwartenmagen)
  • Wenn Material da ist: Wildschweinschinken und Wildbratwürste

Alle zwei Wochen beliefern wir folgende Bauernlädchen mit frischen + geräucherten Forellen:
Fa. Fritz Albrecht GbR, Marktstraße 48; 64401 Groß-Bieberau
Fam. Hultsch, Landwehrhof, 64823 Groß-Umstadt
Fam. Schaffer, Birkenhof, 64846 Klein-Zimmern

Hartmann’s Lädchen, Odenwaldstraße 80, 64397 Modautal-Brandau

Die bei uns produzierten Forellen sind Regenbogenforellen, lat. Oncorhynchus mykiss. Sie gehören zur Gattung der Pazifischen Lachse und sind der Familie der Lachsfische (Salmoniden) zugehörig.
Die Regenbogenforelle hat ihren Namen aufgrund des in allen Regenbogenfarben schillernden, breiten, rötlichen Seitenbandes. Sie stammt ursprünglich aus Nordamerika und wurde Ende d. 18ten. Jahrhunderts nach Europa eingeführt. Die Regenbogenforelle braucht sauberes, sauerstoffreiches, fließendes Wasser mit einer max. Temperatur von 25 ° Celcius. Gefüttert werden unsere Forellen mit speziellem Futter der Fa. Trouvit, welches gentechnikfrei ist.

Forellen sind sog. Wechselblüter, bei kalten Wintertemperaturen wird der Stoffwechsel in eine Art Winterpause versetzt. Aus diesem Grund gönnen wir den Forellen (und auch uns) eine Winterruhe im Januar. Bei starkem Frost können die Naturteiche bei uns eingefrieren. Das macht den Forellen nichts aus, solange der Zulauf mit Frischwasser gewährleistet ist. Da sie im Winter kaum Futter benötigen, lassen Sie sich auch nicht mit Futter zum Fangen anlocken. Dies kann uns bei Frostperioden vor große Probleme stellen, da der Teich weitgehend Eisfrei bleiben muss, um mit einem Zugnetz arbeiten zu können. Werden die Temperaturen zu kalt und die Eisschicht auf den Teichen zu groß und dick, können wir keine Forellen mehr fangen und dies kann dazu führen, dass auch außerhalb der Ruhezeit im Januar mal keine Forellen in der Vesperstube oder im Hoflädchen zu erhalten sind.

In unseren Naturteichen ziehen wir neben den Regenbogenforellen auch die sog. Lachsforellen. Dies sind größere und stärkere Regenbogenforellen, die mit einem speziellen Futter gefüttert werden und dadurch lachsfarbenes Fleisch erhalten.

Eine Forelle von 100 g hat:
474 Kj (Kcal 113),
3,36 g Fett,
21 g Eiweiß,
0 g Kohlenhydrate.